Studium der Geographie, Volkswirtschaft, Soziologie/Philosophie und Politologie an der TU Braunschweig und der FU Berlin, Politologie-Diplom (1995) am Otto-Suhr-Institut der FU Berlin, lebt seitdem als freischaffender Autor und Regisseur.

Sein Regiedebüt für die Tragikomödie "WIR SAGEN DU! SCHATZ", bei dem er für Buch und Regie verantwortlich ist, hatte seinen bundesdeutschen Kinostart im November 2007 und erhielt u.a. den Förderpreis der DEFA-Stiftung auf dem Filmfestival Cottbus 2007.

Mit seinem 15-minütigen Beziehungs-Drama "SONNTAG, IM AUGUST" gewann Marc Meyer den europaweit höchstdotierten Kurzfilmpreis auf dem Filmfestival Dresden 2005, den "Förderpreis der Kunstministerin".

Bei dem Dokumentations-Projekt "FREEDOM2SPEAK", das auf der Berlinale 2004 uraufgeführt wurde, wirkte er als Co-Regisseur.

Für das Fernsehen arbeitete Marc Meyer als Regiesseur bei national und international sehr erfolgreichen Kinder-Serien, wie dem ZDF-Klassiker "LÖWENZAHN" oder dem Welthit "MIA AND ME - Abenteuer in Centopia", eine Kombination aus Realfilm und CGI-Animation. 

Der ausgebildete Politologe arbeitet seit 1995 als freier Autor. So stammen aus seiner Feder u.a. Drehbuch und Roman des Pulp-Art Experiments   "Planet B: THE ANTMAN".

Seine Arbeiten wurden auf zahlreichen internationalen Filmfestivals gezeigt wie zum Beispiel Montreal/Kanada, Slamdance/USA, Sao Paulo/Brasilien, Pusan/Korea.

Im Rahmen der Berlinale 2005 wurde er als „Talent“ für den Berlinale Talent Campus ausgewählt.

 
Selbstportrait 1:
"the any morning"https://vimeo.com/213912008
https://vimeo.com/213912008

MARC MEYER

Autor - Regisseur

zurückHOME.html
HOME.html
TRAILER SiteBild.html
Bild.html